Geschichtlicher Spaziergang der ÖVP Pöttsching

Am Samstag folgten rund 40 Interessierte der Einladung der ÖVP Pöttsching zum geschichtlichen Spaziergang. Start war bei der Pfarrkirche Pöttsching, wo Bürgermeister-Kandidat und ehemaliger Ratsvikar Erwin Marchhart und Ratsvikarin Marika Kern interessante Einblicke zu Pöttschings ältesten Gebäude gaben. Bei einem 5 km weiten Rundweg durch Pöttsching wurden bei verschiedenen Stationen Geschichten aus früheren Zeiten erzählt. Es wurde unter anderem Wissenswertes über den Tabakanbau von Rudi und Alexander Knotzer erzählt, beim Blick auf das alte Bad versetzte uns Rudi Knotzer in seine Jugendzeit im alten Bad zurück und beim Grenzstein von Karl Prantl wurden aus erster Hand von Frau Prantl interessante Informationen geliefert. Abschließend wurde am Energiekreis bei köstlichen Schmankerln und musikalischer Umrahmung noch über so manch interessante Geschichten geplaudert. Anhand von Bildern und diversem Anschauungsmaterial wie Gipsrosen, Tabakpflanzen oder der Feldbahnschiene konnten sich die Teilnehmer noch näher mit der Geschichte Pöttschings auseinandersetzen. Ein großer Dank gilt allen, die sich aktiv eingebracht haben, besonders an Pankl John, der auch die Möglichkeit bot, Teile des Weges mit seiner Kutsche zurückzulegen. Zu guter Letzt bestand auch die Möglichkeit Ideen für Pöttsching am T-Shirt von Erwin Marchhart niederzuschreiben.

Zurück